Archive for May 19th, 2014

Salamandersuche mit der VS Reiterndorf

Heute waren wir (Alexandra & Magdi) wieder in Reiterndorf, um uns dieses Mal mit der 3a auf Salamandersuche zu machen. Die Kids der VS Reiterndorf sind ja alle schon sehr salamander-erfahren, oft finden sie Feuersalamander rund um ihre Häuser oder bei Spaziergängen im Wald. Die Kinder kennen sich mit den Salamandern bestens aus und wissen ganz genau, wo diese leben und wo sie sie suchen müssen. Sie wissen auch ganz genau, wie man mit Salamandern umgeht. Viele Kinder kennen sich auch mit den anderen Amphibienarten super aus, denn der feuchte Laubmischwald um Bad Ischl ist ein wahres Paradies für diese. Teichmolch, Kammmolch und Bergmolch begegnet man hier nicht selten, aber die Kinder können diese perfekt von Salamandern unterscheiden. All das erfuhren wir bei einer kleinen Eröffnungsrunde bei der Quelle im Wald Richtung Rettenbachalm. Dort hatten wir bei unserer letzten Exkursion bei Regenwetter sehr viele Feuersalamander gefunden, die uns einfach über den Weg spaziert sind. Dieses Mal war es ein bisschen schwieriger. Nach der kalten letzten Woche hörte es gestern endlich auf zu regnen und die Sonne lachte uns in der Früh schon entgegen. Aber der Waldboden war noch nass und feucht. Wir teilten uns in 4 Gruppen auf und machten uns, ausgerüstet mit Taschenlampen und Handschuhen, auf die Suche nach Feuersalamandern. Und siehe da: schon nach 10 min hallten die ersten Rufe durch den Wald – “Wir haben einen Salamander gefunden!”. Die Kinder haben super Salamander-Augen und fanden die Salamander in Baumlöchern und auf Baumstämmen, wo nicht mal wir sie entdeckt hätten.

Wir entdeckten 2 Männchen und ein Weibchen. Das Weibchen war rund und dick und wog sagenhafte 62,5 g! Das eine Männchen war nur halb so schwer mit 33,5 g. Nach einer Jausenpause erkundeten wir noch den nahegelegenen Bach. Was wir da wieder alles fanden: Köcherfliegenlarven mit Köchern aus unterschiedlichem Material, große Libellenlarven, Eintagsfliegenlarven und natürlich auch Salamanderbabys, also Feuersalamanderlarven im Wasser.

Die Kinder hatten sofort alle 10 Larven in unterschiedlichen Größen, die ein kleines Becken bewohnten, entdeckt. Eine Larve wurde herausgefischt, damit die Kinder die kleinen Beinchen mit den gelben Flecken und die Kiemenbüschel näher betrachten konnten. Zum Schluss sammelten die Kinder noch den ganzen Müll zusammen, den sie im und um den Bach so fanden. Unglaublich – wer wirft Batterien in einem Bach weg??! Gegen Mittag waren wir dann wieder zurück in der Volksschule und sehr zufrieden mit unserem lustigen, gemeinsamen Vormittag! Vielen Dank an die 3a Klasse der VS Reiterndorf und ihre Lehrerin Birgit! Wir freuen uns schon auf die nächste Exkursion im wunderschönen Salzkammergut in der nächsten Woche! :-)