Archive for April, 2013

Europäische Salamandersaison 2013

Erfreulicherweise haben wir 2013 schon wieder sehr viele Salamandermeldungen erhalten. Es sind einige super Fotos dabei und das “Aktivwerden” der Feuersalamander in ganz Europa lässt sich mitverfolgen! Vielen Dank an die fleissigen Beobachter, macht weiter so!


Florian Hallinger, in der Nähe von Bad Dürnberg, Deutschland am 29.12.2012!!!

Alberto Righetto, in der Nähe von Vittorio Veneto, Italien, Feuersalamanderweibchen & 2 Larven, am 1.3. 2013

Martina Mayerhofer, in der Nähe von Wien, Österreich, am 10.3.2013

Uwe Unterrainer, in Werfen, Österreich am 11.3.2013

1. Larvenmonitoringexkursion mit der VS Liefering II

Gestern trafen wir (Martina & Magdi) uns um 9:00 mit der JM1 der VS Liefering II am Campingplatz in Aigen. Die Klasse macht über die Salamandersaison ein Larvenmonitoring am Schwarzenbach und wird einmal im Monat die Larven im Bach zählen und auch noch andere Daten wie Wassertemperatur, Lufttemperatur, Wasserstand, pH-Wert, Wetter etc. aufnehmen.

Die heurige Larvensaison hat in der 2. Märzwoche begonnen, wo es ziemlich warm war. Danach kam allerdings ein Kälteeinbruch mit ständigen Temperaturen um den Nullpunkt und diese Kälteperiode hielt leider bis zum letzten Wochenende mehr oder weniger an. Das ist natürlich nicht von Vorteil für die Tierwelt und auch nicht für die Salamander. Die Larvenablage ist zum Stillstand gekommen und nur wenige Larven sind jetzt im Bach zu finden. 2012 waren um diese Zeit in etwa 800 Larven im Bach, gestern fanden wir mit den Kindern gerade mal 12. Hoffentlich wagen sich die Feuersalamanderweibchen nun wieder an die Oberfläche, um den Rückstand aufzuholen, denn diese Woche soll ja der Frühling zurückkommen. :-) Die Kinder waren auf jeden Fall sehr motiviert beim Larven zählen und sie haben wirklich ein sehr gutes Auge dafür.

Im Mai werden sie dann hoffentlich mit dem Zählen der Larven kaum noch nachkommen! ;-) Erwachsene Salamander haben wir leider keine gesehen, was bei 2°C und Frost über Nacht auch kein Wunder ist. Zum Abschluss konnten sich die Kinder noch im Wald austoben und es wurde fleissig Bärlauch auf den Bärlauchfeldern gesammelt! Wir sind schon gespannt, wie es der Klasse mit dem Monitoring gehen wird und welche Ergebnisse wir bekommen werden! Danke an die gesamte Klasse und ihre LehrerInnen Eva Breitfuß-Masoner und Marianne Eder für eure Motivation! :-)

Salamanderfoto: 4 Finger und 5 Zehen!!! ;-)

Ein toller Ausflug nach Tamsweg…

Am Freitag, den 5.4., machten wir (Martina & Magdi) uns sehr früh auf den Weg durch den Tauern nach Tamsweg. Dort stand der Workshop mit der 3a und 3b der VS Tamsweg am Programm. Wir wurden freudig begrüsst und holten im Werkraum alle Kinder für die Präsentation zusammen. Wir hatten eine komplette weiße Wand zur Verfügung, was für die Kinder natürlich super war, da das Bild wirklich riesig war. Die Präsentation war sehr interaktiv und eine der tollsten und lustigsten, die wir bisher erlebt hatten. Die Kinder und die LehrerInnen waren unglaublich interessiert und wussten sehr viel. Die spanischen Feuersalamander faszinierten sie besonders. Zwischendurch wollten alle Kinder ihre vielen Geschichten loswerden, die sie schon mit Amphibien und Reptilien erlebt hatten. Was war da nicht alles dabei… von der Mama, die sich furchtbar erschrocken hat, weil ein Frosch in ihrem Schuh saß bis hin zu einem Jungen, der seine Mama immer wieder vor Schlangen im Garten retten musste! :-) Der ca. 1-stündige Vortrag hätte wahrscheinlich noch eine Stunde weitergehen können, das Interesse der Kinder hätte nicht nachgelassen! Kompliment an die Kids und natürlich auch an ihre LehrerInnen für die super Vorbereitung!!!
Nach der Pause gings dann in den beiden Klassen mit dem Aktivprogramm weiter. Es enstand eine bunte Plastilinsalamanderfamilie und eine Plastilinlarve mit allen Details, sogar mit den Kiemenbüscheln.

Die Salamanderzeichnungen wurden auf einem großen Plakat zu einer “Salamanderwelt” zusammengefügt. Die Puzzles wurden wieder und wieder zusammengebaut.

Zwischendurch wurden ein paar Kohlmeisen beim Nistkasten am Fenster beobachtet. Wir werden, wenn es sich ausgeht, noch diesen Juni eine Exkursion zu den Alpensalamandern am Prebersee machen. Außerdem ergibt sich vielleicht eine Zusammenarbeit mit dem benachbarten Gymnasium, das ja auch beim Projekt dabei ist! Wir freuen uns auf jeden Fall schon sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit diesen motivierten und interessierten Klassen und natürlich auf einen weiteren Ausflug ins schöne Tamsweg! Vielen Dank an die Kinder der 3a und 3b und ihre LehrerInnen Agnes Birgmann und Andrea Pertl-Jäger! :-)

Workshop in der VS Mödlham

Am 4.4. besuchten wir (Ana, Martina & Magdi) wieder die VS Mödlham. Martina ist nun seit April neu beim Schulprojekt dabei und wir freuen uns sehr über ihren kreativen Kopf in unserem Team! :-) Für sie war es also der erste Workshop an diesem Tag. Alle Kinder, insgesamt 37, nahmen am Workshop teil. 10 davon waren auch schon beim letzten Projekt dabei und haben schon einiges über Salamander gelernt. Die Präsentation machten wir dennoch für alle gemeinsam, denn Wiederholung schadet natürlich nicht. Nach dem sehr lebhaften Vortrag teilten wir die Kinder in 2 Klassen auf. Bei den Kleineren entstanden bunte Plastilinsalamander und sehr kreative Zeichnungen, bei den Großen rauchten die Köpfe beim Puzzle bauen und Memory spielen.


Danke an die Kinder und LehrerInnen der VS Mödlham für diesen lustigen Vormittag! :-)

Wieder mal in der VS Kleinarl

Am Freitag vor den Osterferien, am 22.3., stand der Workshop im schneeweißen Kleinarl am Programm. Über Nacht hatte es wieder mal geschneit und so stapften wir (Ana, Alexandra & Magdi) Ende März bei ca. einem halben Meter Schnee und Minusgraden in die Volksschule, die wir ja mittlerweile schon sehr gut kennen. Die 3. und 4. Klasse war schon beim letzten Projekt dabei und dementsprechend war auch der Vortrag für die Kids ein bisschen ansprucksvoller. Die 1. und 2. Klasse, die auch schon bei der Tappenkarseeexkursion letztes Jahr dabei war, hörten von Alexandra einiges über die Salamander. Danach gab es für die lebhaften Kleinen das übliche Aktivprogramm und schon bald wurden die Wände in der Klasse mit vielen Salamanderzeichnungen geschmückt!

Die Großen durften ihr Wissen beim Rätselmemory und beim “Molch oder Salamander”-Spiel beweisen. Außerdem brachten wir die Amphibienausstellung des Landes Salzburg mit, 6 Tafeln mit allen Infos zu Amphibienarten, Lebensweise, Gefährdung und Schutzmaßnahmen. Die Großen hatten die Aufgabe, ein Quiz zu der Ausstellung zu lösen. Außerdem bleibt die Ausstellung nun eine Zeit lang in der VS Kleinarl stehen. Für den Frühling (falls er irgendwann mal kommt) haben wir eine gemeinsame Bachexkursion geplant. Die Kinder haben nämlich den Auftrag, sich die Bäche mal genau anzuschauen, denn vielleicht gibt es ja doch noch den einen oder anderen Feuersalamander in Kleinarl. Außerdem werden sie im Werkunterricht Tafeln zu den Alpensalamandern gestalten und diese dann beim Weg zum Tappenkarsee aufstellen. Wir haben uns sehr gefreut, euch alle wiederzusehen, und es freut uns auch, dass ihr immer noch so motiviert beim Projekt dabei seid! Vielen Dank an die VS Kleinarl und bis zum nächsten Mal! :-)