Archive for October 24th, 2011

Alpen- und Feuersalamandertreffen 21.&22.10.2011 Burg Hohenwerfen

Am Freitag, den 21.10.2011 veranstalteten wir das erste Salamandertreffen auf der Burg Hohenwerfen in Werfen. Eingeladen waren alle Menschen in Europa, die sich mit dem Thema Salamander beschäftigen. Schließlich waren es 27 Teilnehmer aus 6 verschiedenen Ländern (Italien, Österreich, Schweiz, Deutschland, Ungarn & Slowenien). Nachdem alle mit dem Lift oder zu Fuß im Kasemattengewölbe der Burg angekommen waren (nicht zu übersehen wegen den 2 Riesensalamandern im Eingangsbereich), starteten wir nach einem Begrüßungskaffee um 10:30 mit den ersten Talks.

Hier geht´s zum Programm!


Es waren sehr viele spannende Themen dabei und beim Mittagessen in der Burgschenke wurde noch weiter diskutiert. Am Nachmittag gings dann weiter mit den Talks aus unserer Gruppe (Christina, Magdalena & Veronique). Nach der Abschlussdiskussion und der Abschlussrede von Robert waren wir alle schon sehr gespannt auf das Ritteressen, welches dann um 18:00 startete. Robert war ein hervorragender Trommeljunge und Tischvogt und Walter Hödl ein super Übersetzer vom Althochdeutsche ins Alt-Englische. Nach einigen Startschwierigkeiten erwählte Robert dann Ana als seine Tischdame, Enrico wurde der Mundschenk, Magdalena die Kammerzofe und wie könnte es anders sein: Klaus wurde zum Hofnarren gekürt.

Nach viel Spaß und noch viel mehr interessanten Gesprächen über Salamander, Amphibien und andere wichtige Themen machten wir uns schließlich alle auf den Heimweg oder auf den Weg ins Hotel.

Am nächsten Morgen trafen wir uns (mehr oder weniger pünktlich) um 10 Uhr im Burghof zu einer Burgführung wieder. Leider waren wir schon etwas dezimiert, aber mit Ana, Robert, Julia, Veronique, Raoul, Magdalena, Andrej, Katja, David und Judit immer noch eine sehr lustige Truppe. Nach der spannenden, aber sehr kalten Burgführung von Burggeist Magdalena ;-) schauten wir uns noch die Greifvogelschau an.

Katja und David verabschiedeten sich dann wieder in Richtung Slowenien und der Rest fuhr hinauf aufs Tennengebirge zur Eisriesenwelt. Robert und Andrej erklommen das Ödlhaus zu Fuß, während der Rest mit der Gondel hinauffuhr. Raoul drehte allerdings so viele Steine auf der Suche nach Alpensalamandern um, dass er im Endeffekt die Gondel nach oben verpasste. Gott sei Dank fuhr gleich darauf die nächste! :-) Bei einem Mittagessen mit wunderschönem Ausblick auf das Hagengebirge und den Hochkönig ließen wir die vergangenen Tage noch einmal Revue passieren.

Danach gings zum Abschluss noch in die Eishöhle für eine weitere kühle Führung.

Dieses Salamandertreffen war für uns alle ein voller Erfolg, wir lernten sehr nette Menschen kennen und konnten mit ihnen Kontakte für zukünftige Kooperationen knüpfen. Wir alle waren uns einig, dass so ein Treffen unbedingt wiederholt werden muss, vielleicht bei Raoul, Lucio und Enrico in Italien am Monte Pasubio, oder bei Judit in Ungarn mit dem einen oder anderen Gulasch?! ;-)

On Friday, the 21st of October 2011, the first Alpine- and Fire Salamanders Meeting took place at the Castle of Hohenwerfen in Werfen. Everybody all over Europe who works with salamanders, has been invited. There have been 27 participants from 6 different countries: Germany, Switzerland, Austria, Hungary, Slovenia and Italy. After a welcome coffee in the casemate arch, we started at 10:30 with the first talks.

Here´s the program!

The topics were very interesting and many of them were under ongoing discussion during lunch at the tavern of the castle. In the afternoon, Christina, Magdalena & Veronique from our salamander group held their talks. After the final discussion and the closing remarks from Robert, everybody was looking forward to the Knight´s dinner in the evening. Robert was chosen as drummer boy and count, and Walter Hödl has been an excellent translator from Old High German to Old-English. After some troubles in the beginning, Robert chose his “Lady” Ana, Encrico was the Mouthtaster, Magdalena the Chambermaid and Klaus the Court jester (who else should that be?! :-)). After many funny hours and many discussions about salamanders, amphibians and other interesting topics, we started back home or to the hotel.

In the next morning, we met at 10:00 (more or less on time) in the main courtyard for the guided tour through the castle Hohenwerfen. Unfortunately, many of the group had already left, but with Ana, Robert, Julia, Veronique, Raoul, Magdalena, Andrej, Katja, David and Judit, we still were a very nice troup. After the exciting and really cold guided tour by castle-ghost Magdalena ;-), we watched the falconry show. Katja and David started back home to Slovenia and the rest went up to the Tennengebirge to see the largest ice caves in the world. Robert and Andrej scaled the Ödlhaus by foot, whereas the rest took the cable car. Raoul was so enthusiastic in turning stones for alpine salamanders that he missed the cable car up to the mountain. Fortunately, the next one drove 5 minutes later ;-). While having lunch with an amazing view to the Hagengebirge and the Hochkönig, we were already planning the next salamander meeting. Finally, we visited the ice caves for having another very “cool” tour.

This first salamander meeting has been a great success, we got to know many very nice people and could make contacts for future collaborations. We all agreed that this kind of meeting has to be repeated, perhaps in Italy at the Monte Pasubio with Raoul, Enrico and Lucio, or in Hungary with Judit, eating gulasch?! :-)