Archive for July 3rd, 2013

Gewässerexkursion mit der VS Kleinarl

Gestern machten wir (Martina & Magdi) eine Gewässerexkursion mit der VS Kleinarl. Nach Übernachtung im wunderschönen Kleinarltal trafen wir uns um 7:45 mit der 3. und 4. Klasse der VS Kleinarl. Wieder begrüßten uns Sonnenschein und warme Temperaturen. Von der Schule aus wanderten wir zum Spielplatz, wo wir uns ein kleines Gewässer im Sumpfgebiet mit den Kindern genauer anschauten. Vorher erklärten wir den Kindern, welche Parameter wir mit ihnen untersuchen wollen. Dann maß Martina mit den Kids mit den Sonden aus der Uni (was die Kinder natürlich besonders begeisterte) Wassertemperatur, pH-Wert, Sauerstoffgehalt und Leitfähigkeit. Danach wanderten wir weiter zu einem Bach, bei dem die Spuren des Hochwassers an den riesigen Steinhaufen links und rechts des Baches noch gut zu sehen waren. Wir wanderten den Bach hinauf und maßen die Werte auch bei diesem Fließgewässer noch einmal. Die Kinder bestimmten noch die Struktur des Baches, die Baumarten, Bachbreite und -tiefe. Danach machten sie sich mit Sieben und Lupen auf die Suche nach Bachbewohnern. Gefunden wurden einige Steinfliegenlarven, Regenwürmer und Köcherfliegenlarven. Leider nicht allzu viele und die meisten auch noch ziemlich klein, wahrscheinlich auch Folgen des Hochwassers. Beim Hinuntergehen entdeckten wir dann noch einen schönen Grasfrosch. Zum Schluss wurden die Werte der 2 unterschiedlichen Gewässer noch verglichen und dann machten wir uns mit den kleinen Forschern wieder auf den Rückweg zur Schule.

Die 1. und 2. Klasse erwartete uns schon und es ging wieder zu dem Bach zurück. Mit den Kleineren maßen wir auch die Bachbreite und -tiefe, die Temperatur und der pH-Wert wurden ebenso bestimmt. Außerdem bestimmten wir mit einem kleinen Ast die Fließgeschwindigkeit des Baches an 10 m. Das machte den Kindern großen Spaß! :-) Danach durften sie wieder den Bach nach den Kleintieren durchsuchen und sie fanden sogar mehr als die Großen vor ihnen. Interessiert wurden die Anhängsel der Steinfliegenlarven und die Köcher der Köcherfliegenlarven unter der Lupe betrachtet.

Die Kleinen und die Großen waren tolle Forscher an diesem Vormittag, es hat ihnen und uns großen Spaß gemach und wir wünschen euch jetzt schöne Sommerferien! Danke an die VS Kleinarl und ihre Lehrerinnen Sylvia Sekyra, Christina Kreuzberger und Gabi Lettner.

Wieder zum Tappenkarsee mit der VS Liefering II…

Am Montag, den 1. Juli, waren wir (Martina & Magdi) wieder Richtung Tappenkarsee unterwegs. Diesmal war das Wetter Gott sei Dank sonnig und warm und so konnten wir Haube und Handschuhe zuhause lassen. Unsere Monitoring-Klasse der VS Liefering II und ihre Lehrerinnen Marianne und Eva gingen vom Jägersee aus los. Martina und Magdi starteten bei der Schwabalm und machten sich schon mal auf die Suche nach Alpensalamandern. Da das Wetter sonnig war, hatten die kleinen schwarzen Kerlchen leider keine Lust, auf dem Weg herumzuspazieren und uns die Suche zu erleichtern. Daher mussten wir wieder jede Menge Steine umdrehen, bis endlich unter einem Stein gleich 2 Salamander drunter saßen! :-) Wir waren sehr erleichtert, die Kinder nicht enttäuschen zu müssen. Beim Ausstatten der Transportbox mit Moos versteckte sich doch tatsächlich noch ein Baby-Alpensalamander genau unter dem Moospolster, den Magdi gerade ausgerupft hatte. So ein toller Zufall! :-) Nach einem Fotoshooting mit Martina und den Salamandern wollten wir schon wieder talwärts wandern, als plötzlich neben unserer Transportbox noch ein weiterer Alpensalamander munter umherspazierte, so unter dem Motto: “Nehmt mich doch auch noch mit!” :-) Wir wanderten mit den 4 Kerlchen also ein Stückchen abwärts, wo wir uns mit den Kindern an einem Bach trafen und ihnen die Salamander zeigten. Sie waren begeistert, hatten die meisten von ihnen doch noch nie einen Alpensalamander gesehen!

Die Klasse musste sie sich dann bald schon wieder auf den Rückweg zum Bus, denn von Kleinarl nach Liefering ist es ja doch ein weiter Weg. Wir hoffen, dass euch der Ausflug ins wunderschöne Kleinarler Gebirgstal Spaß gemacht hat, so wie uns, und euch die Begegnung mit den echten Salamandern ewig in Erinnerung bleiben wird! Wir wünschen euch wunderschöne Sommerferien, ihr habt sie euch verdient, und freuen uns auf das Wiedersehen mit euch im Herbst! Vielen Dank auch an Eva und Marianne für euer tolles Engagement! :-)

PS: Die Salamander haben wir danach natürlich wieder an ihrem “Heimatstein” ausgesetzt und sie waren gleich wieder flott unterwegs…

Schulfest in der VS Koppl

Zu unserer großen Freude wurden wir am letzten Freitag, den 28.6., zum Schulschlussfest/Sommerfest in der VS Koppl eingeladen. Also machten wir uns (Ana, Alexandra, Sabrina & Magdi) am Freitag nachmittag auf den Weg zur Volksschule. In der Eingangshalle wurden wir schon von einem wahren Salamanderstand überrascht. Die Kinder der 3. Klasse und ihre Lehrerin Andrea waren in den letzten Schulwochen sehr kreativ und haben Salamanderfederpennale, Salamanderturnsäcke, Salamanderschlüsselanhänger und bunte Riesensalamander aus Ton gemacht. Am schönsten waren aber die Steine, auf denen Salamander aus winzig kleinen Mosaiksteinchen geklebt waren, und die Ölbilder von Salamandern auf Leinwand, die Salamander in den buntesten Farben zeigen. Die Ölbilder wurden von der 4. Klasse und ihrer Lehrerin Elisabeth angefertigt. Wir waren wirklich begeistert, dass Kinder aus der Volksschule solche Kunststücke machen können und natürlich kauften wir auch gleich fleißig ein. Die Einnahmen dieses Standes werden für die Hochwasseropfer gespendet! Eine wirklich tolle Idee, und so bringt dieses Projekt auch noch Geld für einen guten Zweck ein! :-)

Um 15:00 starteten dann die Aufführungen, bei denen die ganze Schule gemeinsam und die Klassen einzeln verschiedene Darbietungen präsentierten. Da wurde gesungen, getanzt, musiziert, gelesen, geschauspielert… es war wirklich ein Erlebnis! Der Höhepunkt für uns war natürlich das Salamandertheater der 3. Klasse, das ca. 15 Minuten dauerte. Die Kinder stellten das Problem der Wasserverschmutzung, der Müllberge und der Lebensraumverkleinerung spielerisch dar. Die Hauptfiguren waren 2 Feuersalamander und ein Frosch, die mit der Hilfe von Kindern versuchten, ihre Nachkommen und ihren Lebensraum zu retten. Aber seht selbst:

Der Saal war voll mit Leuten und die Kinder haben mit ihrem tollen Stück wieder viele neue Menschen erreicht!
Es war ein toller Nachmittag, wir waren total begeistert und wir sind froh, dass wir die VS Koppl bei unserem Projekt dabei haben! Von Schulen wie euch lebt dieses Projekt! Vielen Dank für die Einladung und eure tollen Darbietungen, wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr und wünschen euch wunderschöne Sommerferien! :-)