Archive for July 3rd, 2012

Abschlussfest des Sparkling Science Salamanderprojektes im Zoo Salzburg

Am 2. Juli 2012 war der Tag gekommen: fast 2 Jahre Arbeit mit über 30 Schulen im ganzen Land Salzburg neigen sich dem Ende zu. Unser Sparkling Science Projekt “Alpensalamander”, das seit September 2010 mehr als erfolgreich läuft, endet mit Ende August. Mit diesen 2 Jahren sind viele wunderschöne Erinnerungen, unglaubliche Erfahrungen, viele Salamanderfunde, so manche Komplikationen, aber vor allem viel Spaß und Freude verbunden, die entsteht, wenn man mit Kindern und Salamandern arbeitet.
Aus diesem Grund haben wir am 2. Juli, bei absolut traumhaftem Wetter, ein Abschlussfest mit 3 besonderen Schulklassen im Zoo Hellbrunn veranstaltet. Wir trafen uns schon um 7:15 am Morgen, um 70 Biojause-Salamanderpakete vorzubereiten. Danach bauten wir im Zoo beim Steinbockgehege neben unseren Riesensalamandern den Salamanderstand auf. Es gab wieder Puzzles, Memorys, Plastilin und Zeichnungen für die Kids. Um 9:00 trafen dann die eingeladenen Klassen ein: die 3. Klasse der NMS Herrnau, lauter Jungs, die 4. Klasse der VS Annaberg und die 3. Klasse der VS Aigen. Die großen Jungs durften sich gleich auf die Salamanderrallye durch den ganzen Zoo machen. Wir haben ein Rätsel zusammengestellt, in das alle Tiere des Zoos integriert sind und zudem noch Bonusfragen über Salamander. Die kleineren Kids durften sich zuerst beim Salamanderstand und den Riesensalamandern austoben, dann wurden auch sie auf Rallye geschickt.

Nach etwa eineinhalb Stunden kamen die Jungs zurück, allerdings ohne Lösungswort. Das war auch wirklich schwierig: Rednamalasnepla. Nach einiger Zeit und mit unserer Hilfe kamen sie doch auf die Lösung: Alpensalamander!!! ;-) Zur Belohnung bekamen sie ihr Jausenpaket und Getränke.

Die Kleinen kamen dann auch wieder zurück, die waren ganz schön flott und auch das Lösungswort war für sie überhaupt kein Problem. Alle Bonus-Salamanderfragen konnten problemlos beantwortet werden. Für diese Glanzleistung gab es natürlich besonders viele Gummisalamander, Buttons und Sticker.

Danach saßen wir alle gemütlich zusammen bei unserer Biojause und plauderten über das Projekt und die vergangenen 2 Jahre. Zu unserer großen Freude haben wir letzte Woche erfahren, dass das von uns im Februar eingereichte Folgeprojekt von Sparkling Science bewilligt wurde, das heißt, wir dürfen auch die nächsten 2 Jahre mit Salamandern und Kindern arbeiten. Wir hatten also wirklich einen Grund zum Feiern! Es wurden auch schon einige Pläne für die Zukunft geschmiedet, wo wir vielleicht auch noch andere gefährdete Tierarten neben Salamandern miteinbeziehen werden. Am frühen Nachmittag verabschiedeten wir uns dann von den 3 Klassen, den Leherinnen Nicole Fessler, Elke Pemberger und Heidi Buchegger, und den begleitenden Eltern. Es war ein lustiges Abschlussfest, ein toller Rückblick auf die vergangenen 2 Jahre. Umso mehr freuen wir uns auf die kommenden, bei dem auch einige der bisherigen Schulen wieder dabei sein werden! :-)


Das Sparkling Science Schulprojekt hat den Salamandern wirklich sehr viel geholfen, denn dank der 30 teilnehmenden Schulen konnten wir über 1500 Schüler und Schülerinnen, die Lehrpersonen, Eltern und auch noch weitere Personen aus dem Umfeld der Kinder erreichen und sie über die Besonderheiten und die Gefährdung von Alpen- und Feuersalamander informieren. Viele Menschen sind nun mit dem “Salamandervirus” infiziert und sie werden ganz bestimmt alles tun, um den Lebensraum und die Tiere zu erhalten. Wir konnten viele Daten hinzugewinnen und viele Salamanderhotspots im ganzen Land Salzburg gemeinsam mit den Kindern identifizieren. Die Begeisterung der Kinder hat uns während unserer Arbeit immer wieder den nötigen Auftrieb gegeben!
Vielen, vielen Dank an alle Personen, die in irgendeiner Art und Weise bei diesem Projekt beteiligt gewesen sind, vor allem aber an folgende: Alexandra Eibner, Heidi Buchegger, Karoline Siebenhofer, Elke Pemberger, Sylvia Sekyra und unser erweitertes Salamanderteam: Ana Gimeno, Klaus Dallermassl, Julia Schauer, Elisabeth Weinke, Robert Schwarzenbacher, Magdalena Meikl und Petra Siegele für die tolle Unterstützung von der Sparkling Science Seite.
Wir, Luggi und Guggi (übrigens die Autoren aller Beiträge), freuen uns schon sehr auf die kommenden 2 Jahre!!! :-)