Archive for June 11th, 2013

Exkursion mit der vierten Klasse der VS Koppl

Heute Morgen starteten wir (Magdi und Martina) um halb neun mit der vierten Klasse der der VS Koppl Richtung Weißbach. Bei 12,5°C Lufttemperatur, bewölktem Himmel und ab und zu Niesel waren die Erwartungen von allen groß, Feuersalamander zu finden. Der viele Regen der vergangenen Wochen hinterließ genauso wie in Thalgau auch in Koppl seine Spuren. Nach einer halben Stunde flotten Marsches erreichten wir den Weißbach.

Dort begaben sich die Schüler sofort auf die Suche nach Feuersalamandern und deren Larven im Bach. Eine Woche zuvor machte die Klasse bei einem Fließgewässer-Workshop des Haus der Natur in Salzburg mit und konnte heute mit ihrem Wissen über die Kleinlebewesen im Bach brillieren. Eintagsfliegenlarven, Bachflohkrebse, Steinfliegen und Co sind den Schülern wohl bekannt. Obwohl sich im Laub und Moos des voralpentypischen Mischwaldes Feuersalamander pudelwohl fühlen müssten, haben wir heute leider keine adulten Salamander gesehen. Drei glückliche Kinder konnten einen Blick auf eine Larve im Bach erhaschen. Frösche sahen wir heute zur Genüge. Im Wald wimmelte es nur so vor Grasfröschen (Rana temporaria). Auf dem Weg zurück zur Schule kamen wir an einem Teich vorbei, in dem sich viele pechschwarze Kaulquappen der Erdkröte (Bufo bufo) tummelten. Am Koppler Moor angelangt wurden wir von einem Fröschechor erster Klasse begrüßt. Leise schlichen wir uns an den Teich. Die Anpirschaktion blieb leider ohne Erfolg. Wir, Menschen, wurden natürlich sofort entdeckt und mit Stillschweigen bestraft. Geduldig warteten wir und hofften doch noch ein paar Gesänge zu hören und eventuell auch einen Froschlurch zu erblicken. Kurze Zeit später fing ein Seefrosch (Rana ridibunda) an zu singen.

Froschkollegen setzten stimmgewaltig ein und als die Erdkröten noch ihren Senf dazu gaben war der Chor perfekt. Die Balzgesänge begeisterten die Schüler. Wir konnten sogar einige Seefrösche erblicken, welche sich oft nur wenige Meter vor uns im Wasser treiben ließen und durch ihr Farbmuster gut getarnt sind. Trotz der Enttäuschung, bei diesem feuchten Wetter keine Salamander gefunden zu haben, wurden wir heute mit anderen spektakulären Naturphänomenen belohnt. Danke für die tolle Exkursion, liebe Schüler der vierten Klasse und liebe Elisabeth. Wir freuen uns schon sehr auf den nächsten Besuch in der VS Koppl zur Schulabschlussfeier ;)