Exkursion mit der 2a und 4b der VS Thalgau

Gibt es die Feuersalamander im Hausstatt noch?

Das war die große Frage die wir uns stellten, als wir früh am Montagmorgen, 7.April,  Richtung Wald aufbrachen. Am Vortag hatte es seit langer Zeit wieder einmal geregnet. Der Boden war noch nass vom Tau und die Sonne kitzelte durch den Frühnebel in Thalgau. Ein Bild das Thalgauerinnen und Thalgauern wohl bekannt ist. Bis 22°C sollte es warm werden, also nichts wie ab in den Wald. Die Kinder waren super ausgerüstet: Gummistiefel, warmen Pulli, Haube und Regenjacke für alle Fälle.

Beim ersten Bach den wir flussaufwärts abgingen hatten wir kein Glück. Keine einzige Larve haben wir entdeckt. Aber aufgeben?!? Was ist das! Weiter geht’s! Wieder zurück Richtung Hausstattmoor. Und siehe da, ein Feuersalamander mitten am Weg. Er war noch klein, 2-3 Jahre alt und sooo süß. Einige Meter weiter saß ein Männchen auf einem morschen moosbewachsenem  Baumstamm und daneben ein Weibchen mit dickem Bauch. Ein tolles Erlebnis!

Nachdem die kleinen Amphibien ausführlich inspiziert und fotografiert wurden setzten wir sie wieder ab, konnten mit gutem Gewissen am Feld in der Sonne eine Pause machen und uns stärken.

Jetzt wäre es noch toll, wenn wir Feuersalamanderlarven in einem Bach finden. Ein schwangeres Weibchen haben wir schon entdeckt, da müsste es auch irgendwo in der Nähe Larven geben. Aber nur wo?

Und siehe da, auch dieses Rätsel konnte gelöst werden. Wir fanden nicht weit von den Erwachsenen einen Bach mit einigen Larven. In einer Plastikschüssel konnten die Kinder die noch sehr kleine Larve gut beobachten. Wie sie sich bewegt und im Wasser umherschwimmt. Ich denke sie sind zirka eine Woche alt. Mit Lupe ausgestattet kann man die Augen, die kleinen Finger und Zehen, die gelben Flecken am Ansatz von Armen und Beinen und sogar die Kiemenbüschel super sehen.

Am Schluss der Exkursion durften die Kinder noch nach allen möglichen Kleinlebewesen im Bach suchen. Auch hier waren sie sehr erfolgreich. Von den Larven von Eintagsfliegen, Köcherfliegen, Libellen und sogar Steinfliegen bis zu Plattwürmern, Bachflohkrebsen, Schnecken und Wasserkäfer haben die Kinder alles entdeckt.

Ein toller Tag im Hausstatt von Thalgau. Es hat riesen Spaß mit Euch gemacht. Ich hoffe ihr werdet noch viele Salamander finden und in unsere Datenbank eintragen. Liebe Grüße, Martina ;)

PS: Einen herzlichen Dank an Doris, die diese tollen Fotos gemacht hat.

PPS: Heute, 8.April 2014, war ich mit der 2b und 2c auch wieder im Hausstatt unterwegs. Wir konnten einige Feuersalamanderlarven finden und viele andere Larven die im Bach leben. Erwachsene Feuersalamander haben wir heute keine gesehen, denen wars einfach zu warm. Der laue Föhn hat sie nicht aus ihren Verstecken gelockt. Aber die Kinder und Lehrerinnen sind motiviert und werden bald wieder zum Hausstattwald kommen und auf Salamandersuche gehen. Es war super mit Euch! Liebe Grüßer, Martina ;)

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.